Die 7 gefährlichsten
Streckmittel in Cannabis

Verunreinigtes Cannabis erkenn und meiden!

In Deutschland werden Cannabisprodukte immer häufiger mit gefährlichen Substanzen gestreckt. Streckmittel in Cannabis ist ein ernstes Thema und kann erhebliche körperliche Folgen haben. Den Dealern geht es dabei einzig und allein darum, das Gewicht und die Gewinnmaximierung zu erhöhen. Dabei wird keine Rücksicht auf die gesundheitlichen Folgen des Konsumenten genommen.

Mit welchen Substanzen wird Cannabis gestreckt?

In Deutschland wird Cannabis mittlerweile am häufigsten mit synthetischen Cannabinoiden gestreckt. Danach folgen Streckmittel wie Brix, Sand, Blei, Zucker, Haarspray und Blei. Alle Substanzen haben nur ein Ziel. Maximalen Gewinn durch mehr Gewicht auf den Blüten! Dabei wird keine Rücksicht auf die Gesundheit des Konsumenten gelegt.

Streckmittel in Deutschland

Die folgenden 7 Streckmittel sind die am stärksten verbreiteten in Deutschland. Wir raten stark davon ab, gestrecktes Cannabis zu rauchen. Aber das wird dir bestimmt klar sein. 

Wenn du Cannabis gelegentlich als Genussmittel konsumierst und deinen Konsum unter Kontrolle hast, dann ist das vollkommen in Ordnung. Du solltest aber wissen, was du rauchst und wie du gestrecktes Cannabis erkennen kannst, soweit das möglich ist.

In besonderen Fällen ist ein Taschenmikroskop nötig, in der Regel kannst du es aber auch mit bloßem Auge schon erkennen.

Wenn dir das gesundheitliche Risiko mit den ganzen Streckmitteln zu groß geworden ist, bieten wir dir Hilfe beim Aufhören an. Unsere Entzugskur und Community werden dir helfen, komplett davon wegzukommen und dein Leben Grasfrei zu genießen!

Dann wollen wir mal loslegen. Mach dir am besten nochmal bewusst, welchem Risiko du dich durch die Streckmittel aussetzt.

Streckmittel in Cannabis Infografik

1. Synthetische Cannabinoide

Spätestens seit der Vice-Doku ist das auf der Straße genannte „Chemie-Gras“ in aller Munde. Jeder, der es über einen längeren Zeitraum konsumiert, wird süchtig davon. So erzählt es uns Banks in den Videoaufnahmen. Die Konsumenten wollen einfach kein normales Gras mehr, weil das synthetische Gras viel stärker wirkt.

Einmal eine Toleranz aufgebaut, ist es schwer, mit normalem Gras den gewünschten „Highzustand“ zu erreichen. Leider wissen die wenigsten, was sie da rauchen. Gefährlich wird es, wenn zu viel synthetische Cannabinoide auf das harmlose CBD-Gras gesprüht wird. 2020 starben nachweislich 9 Menschen an den Folgen von synthetisch-gestrecktem Cannabis!

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

Da sind Menschen auf die Idee gekommen, billig in größeren Mengen angekauftes CBD-Gras mit synthetischen Cannabinoiden zu besprühen und damit Geld zu machen.

Bernd Werse, Centre for Drug Research Tweet

2. Brix aus Flüssigkunststoff

Das Streckmittel Brix wird ausschließlich für das Strecken von Marihuana hergestellt. Es besteht aus Zucker, Hormonen und flüssigem Kunststoff! Diese Flüssigkeit wird nach der Ernte ebenfalls wie die synthetischen Cannabinoiden auf die Pflanzen gesprüht. Um die Blüten maximal zu erschweren, werden sie auch komplett in die Flüssigkeit getaucht.

Zu erkennen ist das Streckmittel Brix an verschiedenen Merkmalen. Das Gras sieht frisch und saftig aus, ist aber sehr fest und fühlt sich beim Anfassen unnatürlich an. Sobald Brix verbrennt, wird die Asche des Joints richtig hart. Sobald man es ein – zwei Tage raucht, hat man das Gefühl, dass sich der Hals zuzieht und man bekommt schlechter Luft.

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

3. Sand (Vogelsand, Quarzsand)

Sand wird nicht immer absichtlich zum Strecken von Marihuana verwendet, ist aber ein gutes Alibi. Sandrückstände oder auch Erde können nämlich durch die Ernte auf den Blüten oder im Tütchen deines gekauften Marihuana gelangen.

Trotzdem wird Sand gerne zum Beschweren benutzt. Erkenn wirst du es spätestens beim Rauchen. Es knirscht unangenehm zwischen den Zähnen. Zudem sind Sandrest in den Tütchen sichtbar. Man spürt es auch in den Fingern, sobald man eine Mischung macht.

Dieter Köhler (Lungenspezialist) warnt vor den gesundheitlichen Folgen. Langfristiger Konsum kann zu Lungenentzündungen führe, also lieber Finger weg.

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

Kostenloser Newsletter

Tipps | Gutscheine | Neues

4. Talkum (Speckstein)

Talkum ist der optische Streckmittelkönig. Talkum oder auch Speckstein genannt, ist ein Mineral, dass Cannabis saftig und harziger aussieht. Daher ist es unter den Streckmitteln für Cannabis sehr beliebt.

Wenn du eine Blüte auf eine schwarze Fläche wirfst, solltest du kleine weiße Rückstände erkennen. Das sollte den verdacht bestätigen. Wenn sich die Rückstände dann noch speckig und seifig anfühlen, kannst du dir sicher sein.

Talkum kann schwere gesundheitliche Schäden verursachen. Besonders die Atemwege leiden unter dem Konsum. Längerer Konsum führt dazu, dass sich Talkum im Lungengewebe ansetzt. Das kann zu einer Silikose führen, ähnlich wie bei Bergleuten. Mit dieser Lungenkrankheit ist nicht zu spaßen!

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

5. Zucker als Streckmittel

Glucosetests sind optimal, um Zucker auf den Cannabisblüten zu identifizieren. Du schmeckst es aber auch sofort, nachdem du dir einen Joint angezündet hast. Es schmeckt extrem süßlich und ist nicht mit dem Geschmack von normalem Gras zu vergleichen. Zudem brennt der Joint unglaublich schlecht ab. Die Asche ist hart und lässt sich beim Abaschen kaum lösen.

Der Zucker ist auch mit bloßem Auge recht einfach zu erkennen. Die Grasblüten sind weiß und klebrig, wie Zucker das so an sich hat. Konsumenten klagen über Hustenreiz und Halsschmerzen, sobald man es länger raucht. Bei der Verbrennung von Zucker entstehen zudem krebserregende Stoffe!

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

6. Haarspray

Haarspray ist eins der fiesesten Streckmittel, weil es unglaublich stinkt. Durch den süßlich-chemischen Geruch, fühlst du dich wie in einer Parfümerie! Es ist so hart und klebrig, dass du es kaum aufbröseln kannst. Oft wird es mit Brix verwechselt, weil die Asche beim Kiffen genauso hart ist.

Gesundheitlich ist Haarspray als Streckmittel in Cannabis höchst krebserregend und kann die Atemwege stark beeinflussen und beschädigen. Normalerweise wird der Joint nach ein, zwei Zügen sowieso ausgemacht, weil es ungenießbar ist. Tu dir und deinem Körper den gefallen, und schmeiß es sofort weg oder versuche es zurückzugeben!

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

7. Glaspartkel

Seltener, aber wahrscheinlich am gefährlichsten, ist Glas als Streckmittel. Bei der Verbrennung platzen die Glaspartikel und verursachen Mikroschnittverletzungen in deiner Lunge! Diese Verletzungen vernarben sich relativ schnell wieder, können aber das Lungengewebe langfristig schädigen. Dadurch ist der Gasaustausch gefährdet, was zu einem kompletten Lungenversagen führen kann.

Viele denken, dass man es mit dem Zerkauen einer kleinen Ecke der Blüte herausfinden kann. Leider ist das nicht immer der Fall. Du kannst dir erst hundertprozentig sicher sein, nachdem du dein Cannabis unter dem Taschenmikroskop untersucht hast.

Erkennungsmerkmal

Gesundheitsfolgen

Fazit zu Streckmitteln in Cannabis

Cannabis ist nicht mehr das Genussmittel, das einmal war. Es wird mit den schlimmsten Sachen gestreckt, um den Gewinn zu maximieren, ohne auf die Gesundheit der Konsumenten zu achten. Wenn du die Doku von Vice noch nicht gesehen hast, würde ich das mal empfehlen. Das Suchtpotential und die Stoffe, mit denen gestreckt werden, ist leider die jetzige Realität.

Wenn du das alles hinter dir lassen willst, kannst du sofort mit der Vorbereitung starten. Dann musst du dir auch keine Gedanken mehr über deine Gesundheit machen. Ansonsten würde ich gerne wissen, was du für Erfahrungen mit Streckmitteln in Cannabis gemacht hast und ob du dein Gras in Zukunft besser kontrollieren wirst! Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Über den Autor

Alex

Hi, ich bin Alex und bin seit 2014 im AZK-Team. Gekifft habe ich ab meinem 15. Lebensjahr, bis ich 28 geworden bin. Jetzt will ich dir helfen, damit aufzuhören. Über Kommentare freue ich mich immer!

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Auswirkungen von Cannabis auf den Körper blog
Cannabis-Konsum

Auswirkungen von Cannabis auf den Körper

Cannabis wirkt beruhigend und schmerzlindernd! Aber was passiert wirklich im Körper und kann Cannabis auch negative Auswirkungen auf den Körper und die Psyche haben? Diese und weitere Fragen rund um die Auswirkungen von Cannabis klären wir in diesem Beitrag …

Weiterlesen »
43 Nebenwirkungen durch den Konsum von Cannabis blog
Cannabis-Konsum

43 Nebenwirkungen durch den Konsum von Cannabis

Die Hauptwirkung von Cannabis ist ein entspannter und euphorisierender Zustand. Warum gibt es aber immer wieder Beiträge von Psychosen und anderen schlimmen Nebenwirkungen von Menschen, die gekifft haben? Das liegt daran, dass jeder Mensch unterschiedlich auf THC …

Weiterlesen »

Newsletter

 * Deine Email wird nicht an Dritte weitergegeben