So lange dauert es, bis ein Dauerkiffer wieder clean ist

Gut fühlen und THC-frei sein!

Viele denken, dass es keinen Cannabis-Entzug gibt. Leider ist dem nicht so! Durch den mittlerweile sehr hohen THC-Gehalt sind körperliche und psychische Entzugserscheinungen eher die Regel. In diesem Artikel klären wir alle Fragen zur Dauer des Cannabis-Entzugs für Dauerkiffer!

Wie lange dauert der Cannabis-Entzug für Dauerkiffer?

Der Cannabis-Entzug dauert im Durchschnitt 7 Wochen. THC Rückstände sollten nach spätestens 12 Wochen aus deinem Körper verschwunden sein. Dabei kommt es darauf an, wie viel du täglich kiffst hast, wie lange du schon konsumierst und wie gut dein Stoffwechsel funktioniert.

Was ist, wenn der Cannabis-Entzug länger dauert?

dauerkiffer entzug wie lange

Dies ist ein Zeichen deines Körpers, dass er stärker mit der Entgiftung zu kämpfen hat.

Das ist aber kein wirkliches Problem. Du musst nur etwas länger durchhalten, als die Anderen.

Anstatt aufzugeben, sollte es dich eher motivieren. Dein Körper zeigt dir dadurch, was du ihm die letzten Jahre angetan hast.

Du solltest deshalb den Kopf nicht hängen lassen! Wenn du die sieben Wochen gemeistert hast, können dich ein paar weitere Tage auch nicht mehr aus der Bahn werfen.

Kann der Cannabis-Entzug verkürzt werden?

Der Cannabis-Entzug kann mit einigen Tipps und Hausmitteln definitiv beschleunigt werden. Zitronenwasser, Sauna, Sport und ausreichend Flüssigkeit sind nur vier von vielen Beschleunigungsmethoden. Zu diesem Thema haben wir einen eigenen Beitrag erstellt. Finde jetzt raus, wie du angelagertes THC schneller aus deinem Körper bekommst.

Wieso dauert es so lange für Langzeitkiffer wieder clean zu sein?

Durch das tägliche Konsumieren gewöhnt sich dein Körper an das Cannabinoid THC, welches auch den Rausch auslöst.

Wenn du jetzt eine lange Zeit täglich kiffst und dann plötzlich aufhörst, fehlt deinem Körper dieser Wirkstoff.

THC ersetzt körpereigene Wirkstoffe. Bis diese wieder alle Funktionen im Körper regeln, dauert es eine gewisse Zeit.

Das körpereigene Cannabinoid Anandamid ist normalerweise für Laune, Schlaf und viele weitere Funktionen zuständig. Durch den regelmäßigen Konsum wird dieses vorläufig durch das THC ersetzt.

Langzeitkiffer Dauer

Gibt es verschiedene Phasen während des Entzugs?

Ja, es gibt 3 verschiedene Entzugsphasen während der 7 Wochen. Die erste Phase nennt sich „Entgiftungsphase“, startet ab dem ersten Tag und endet durchschnittlich bei Tag 5. Die zweite Phase ist die „Bewältigungsphase“, oder umgangssprachlich auch „Deprisionsphase“. Sie beginnt ab dem 6. Tag und endet in der Regel nach drei Wochen, also ab Tag 21. Die dritte und letzte Phase ist die „Realisationsphase“. Sie beginnt mit der 3. Woche und endet in der Regel nach der 7. Woche.

Warum fühlen sich manche Langzeitkiffer nach dem Entzug immer noch schlecht?

Weil es in einigen Fällen nicht am Kiffen liegt. Wenn kein THC mehr im Körper nachweisbar ist und du dich immer noch schlecht fühlst, dann sind es tiefgründigere Probleme, als der Konsum von Cannabis. Der Entzug bringt dich zurück auf „Null“ und ab diesem Zeitpunkt liegt es an dir, dich um dein Wohlbefinden zu kümmern.

Wenn du dich nach 12 Wochen und einer Zeit mit neuem Lebensstil immer noch schlecht fühlst, dann hat das leider nichts mehr Cannabis oder dem Entzug zu tun. Langjähriger Konsum in Kombination mit negativen Lebensumständen können in einigen Fällen zu psychischen Problemen führen, die nur durch einen Facharzt behoben werden können.

Ab wann ist ein Dauerkiffer richtig clean?

Dauer des Cannabis-Entzugs

Ein Dauerkiffer ist clean, sobald er wieder normal schlafen und auch durchschlafen kann, emotional ausgeglichen ist und kein extremes Verlangen mehr nach dem Rausch hat.

Der Gedanke zu kiffen wird nicht für immer weg sein. Das ist ganz normal. Ein Gedanke daran ist aber nicht gleichzusetzen mit dem Verlangen zu konsumieren.

Komplett clean bist du, sobald du keine THC-Rückstände mehr im Körper hast. Kontrollieren kannst du dies, indem du mit THC-Testkits deinen aktuellen Wert regelmäßig kontrollierst. Diese Tests gibt es für wenig Geld auf Amazon zu kaufen.

Fazit zur Dauer des Cannabis-Entzugs

Wenn du mit dem Kiffen aufhören willst, solltest du rund 7 Wochen einplanen. So lange dauert es durchschnittlich, bis dein Körper kein THC mehr im Körper hat. Mit Tipps und Hausmitteln kannst du den Entzug beschleunigen und schneller wieder ausgeglichen leben. Um deinen Fortschritt zu überprüfen, kannst du mit einfachen Teststreifen deinen THC-Gehalt testen. Wie viele Tage hast du schon hinter dir und wie fühlst du dich momentan? Lass es mich doch in den Kommentaren wissen!

Mike Cannabis-Team

Über den Autor

Hi, ich bin Mike und bin seit 2015 Teil des AZK-Teams. Ich habe selber 13 Jahre täglich gekifft, bis ich den Absprung geschafft habe. Ich hoffe, du profitierst von meinen Erfahrungen. Kommentare und Bewertungen  zu meinen Beiträgen würden mich freuen!

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Was passiert, wenn ich nicht mehr kiffe blog
Cannabis-Entzug

Das passiert, wenn du nicht mehr kiffst

Verändert sich eigentlich was, wenn ich mit dem Kiffen aufhöre? Diese Frage habe ich mir auch unzählige Male gestellt, bis ich es einfach durchgezogen habe. Es war die beste Entscheidung meines Lebens! In diesem Beitrag erkläre ich dir, was alles passiert und was …

Weiterlesen »
3 Methoden gegen die Angst vor dem Cannabis-Entzug blog
Cannabis-Entzug

3 Methoden gegen die Angst vor dem Cannabis-Entzug

Eine drastische Veränderung im Leben beginnt damit, aus der eigenen Komfortzone auszubrechen und ins Handeln zu kommen. Warum ist es aber so schwer den ersten Schritt zu machen und warum haben die meisten Angst vor dem Cannabis-Entzug? Genau das erkläre ich dir in …

Weiterlesen »
Cannabis Psychose blog
Cannabis-Konsum

Die Wahrheit über Cannabis und die Psychose

„Wenn du regelmäßig Cannabis konsumierst, dann bekommst du irgendwann eine Psychose.“ Diese Aussage ist mittlerweile weit verbreitet und hat uns dazu bewegt, dem Vorurteil mal auf den Grund zu gehen. In diesen Beitrag erklären wir dir, ob du wirklich vom Kiffen eine …

Weiterlesen »

Newsletter

 * Deine Email wird nicht an Dritte weitergegeben