Baldrian für den Cannabis-Entzug

Schluß mit schlaflosen Nächten!

1. Was genau ist Baldrian?

Du brauchst kein Hilfsmittel gegen unzählige Entzugserscheinungen und suchst nur etwas, damit du besser durch die Nacht kommst? Dann ist Baldrian wahrscheinlich eine der besten Optionen. Dann lass uns die wichtigsten Fragen zu Baldrian klären und herausfinden, wogegen es noch helfen kann.

Baldrian ist eine Heilpflanze, die vor allem als natürliches Beruhigungsmittel bekannt ist. Es ist eine der ältesten Heilpflanzen der Welt und wird auch seit Jahrhunderten als Heilmittel verwendet.

Es ist ein Kraut, das aus der Wurzel der Baldrianpflanze (Valeriana officinalis) gewonnen wird. Die Wurzel enthält Sedative und Antispasmodika, die einige Symptome während des Cannabis-Entzugs lindern können.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

2. Wie kann Baldrian während des Cannabis-Entzugs helfen?

Baldrian ist in erster Linie natürlich für seinen positiven Effekt gegen Schlafprobleme bekannt. Viele wissen aber nicht, dass es ein sehr gutes Mittel ist, wenn man mit dem Kiffen aufhört und folgende Entzugserscheinungen linden will:

  • Linderung von Stress
  • Angstzustände
  • Muskelkrämpfe

3. Welche Baldrian-Produkte sind die Besten?

Baldrian-Produkte gibt es in verschiedenen Formen. Die beliebtesten sind Tees, Kapseln, Tabletten, Extrakt oder als ätherisches Öl. Da wir seit 2014 mit unzähligen Menschen an einem erfolgreichen Cannabis-Entzug gearbeitet haben, hat sich ein Produkt ganz besonders in den Vordergrund gestellt. Es handelt sich um die Dragees von Baldriparan. Auf der Packung steht zwar stark für die Nacht, aber es wirkt genauso gut gegen die anderen Symptome, die wir eben aufgezählt haben.

4. Wie wird Baldrian eingenommen?

Ein kleiner Tipp von unserer Seite: Wenn du Baldrian schon ein paar Tage vor dem ersten Entzugstag einnimmst, dann gewöhnt sich der Körper an den Wirkstoff und wirkt noch besser. Wenn du Probleme mit deinen Nieren oder der Leber hast, solltest du vor der Einnahme mit deinem Arzt sprechen. Ansonsten gilt Folgendes zu beachten:

  • 1 Tablette vor dem Schlafengehen (1 Stunde vorher)
  • bei Bedarf eine weitere am frühen Abend
  • nicht im Liegen einnehmen
  • nicht zerkaut einnehmen
  • ausreichend Wasser dazu trinken
  • nicht länger als 3 Monate verwenden

5. Was passiert im Körper nach der Einnahme?

Der Prozess im Körper nach der Einnahme von Baldrian beginnt, wenn die Wirkstoffe im Baldrian im MagenDarmTrakt aufgenommen werden. Die Wirkstoffe gelangen dann in den Blutkreislauf und erreichen schließlich das Gehirn. Im Gehirn werden die Neurotransmitter GABA, Serotonin und Dopamin erhöht, was zu einer Linderung von der oben genannten Symptome führen kann.

6. Können Nebenwirkungen durch Baldrian auftreten?

Baldrian ist als sehr sicheres rezeptfreies Hilfsmittel eingestuft und grundsätzlich sind Nebenwirkungen durch Baldrian auch extrem selten. In ganz seltenen Fällen kann es zu Magenproblemen in Form von Übelkeit und Bauchkrämpfen kommen. 

7. Gibt es Studien über die Wirkung von Baldrian?

Es gibt viele Studien, die die Wirksamkeit von Baldrian untersuchen. Die Ergebnisse dieser Studien sind sehr vielversprechend und zeigen, dass Baldrian hilft, Angstzustände zu lindern, die Schlafqualität zu verbessern, die Symptome von PMS zu reduzieren, den Blutdruck zu senken und die Aufnahme bestimmter Mineralien zu verbessern. Einige Studien zeigen auch, dass die Wirkung von Baldrian bei längerer Einnahme noch stärker wird.

8. Erfahrungsberichte zu CBD

Wir haben mal 2 unserer Mitglieder gefragt, wie sie die Erfahrung mit Lavendel beschreiben würden und wie es ihnen während des Cannabis-Entzugs geholfen hat:

Erfahrungsbericht 1

„Ich hatte schon öfters aufgehört zu kiffen und dann immer wieder angefangen. Ich habe über CBD nur Gutes gehört, aber das war mir einfach zu teuer. Wenn ich aufhöre, dann habe ich auch nur Probleme beim Einschlafen und Durchschlafen. Daher hat Baldrian perfekt gepasst und ich habe im Vergleich nur ein Bruchteil dafür ausgegeben.“

Erfahrungsbericht 2

„Baldrian ist schon nicht schlecht. Ich habe es aber erst an Tag 3 angefangen zu nehmen, weil ich dachte so schlimm wird der Entzug schon nicht. Die Schlafstörungen waren aber nicht ohne, weswegen ich irgendeine Hilfe gebraucht habe. Die berühmten Angstzustände in der Bewältigungsphase sind mit Baldrian auch viel besser geworden. Ich kann es nur empfehlen!“

9. Fazit zu lavendel während des Cannabis-Entzugs

Baldrian ist im Gegensatz zu CBD und Lavendel nicht so vielseitig einsetzbar, aber wer zum Großteil nur mit Schlafstörungen zu kämpfen hat, der macht mit Baldrian nichts falsch. Die Kosten sind gering und die Wirkung reicht vollkommen aus, die anfänglichen Schlafprobleme zu bekämpfen.

Alex

Über den Autor

Hi, ich bin Alex und bin seit 2014 im AZK-Team. Gekifft habe ich ab meinem 15. Lebensjahr, bis ich 28 geworden bin. Jetzt will ich dir helfen, damit aufzuhören. Über Kommentare freue ich mich immer!

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ein Kommentar

  1. Hi ich bin dauerkiffer und Hörer schon das gefühlte 50ste mal mit dem kiffen auf
    Mit Baldrian Nacht Ruhe und lasea für innere Unruhe und schlafprobleme haben mir so gut geholfen das es diesmal etwas leichter war . Wenn ich über Haupt nicht mehr schlafen kann benutze ich die hooger night das alles zusammen hilft mega gegen die ersten Entzugserscheinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Cannabis-Entzug

10 Tipps für einen schnelleren Abbau von THC

Du hast das Kiffen aufgegeben und möchtest nun so schnell wie möglich die THC-Rückstände aus deinem Körper entfernen, um dich besser zu fühlen? Oder steht ein Drogentest an, bei dem du sämtliche Rückstände so schnell wie möglich loswerden musst? Egal aus welchem Grund…

Weiterlesen »
Rückfall vermeiden und clean bleiben kiffen blog
Cannabis-Entzug

Den Rückfall vermeiden und clean bleiben

Nach der Vorbereitung, den 3 Phasen des Cannabis-Entzugs und 15 hilfreichen Tipps, kommen wir jetzt zum 4. und letzten Teil. Hierbei geht es um die Frage: Wie vermeide ich Rückfälle während des Entzugs und wie bleibe ich langfristig clean? Dafür müssen wir den Suchtdruck

Weiterlesen »